Berichte

Selbsthilfegruppe – warum bin ich dabei?

© Fiedels - AdobeStock

… gerade jetzt in der Coronakrise fällt es mir sehr schwer, diese monatlichen Treffen nicht mehr zu haben. Wir whats-appen zwar oder telefonieren, aber ich persönlich brauche vor allem die lebendigen Menschen auch. Unsere Vorträge, die Tipps der anderen zu einigen Problemen usw. Ich hoffe es geht bald wieder los.

Verena

Ich vermisse euch und die Treffen mit den anderen. Aber es wird wohl noch ein bisschen dauern, bis wir uns sehen können. Bleibt gesund!!

Ellen

Die SHG ist für mich sehr wichtig, weil ich genau dort die wichtigsten Informationen und Tipps für meinen Diabetes bekomme. Der Erfahrungsaustausch und das Treffen mit den anderen lieben Menschen gibt mir viel Kraft. Nach fast 50 Jahren Diabetes ist es für mich immer noch wichtig sich mit anderen Diabetikern auszutauschen. Der unermüdliche Einsatz unsere Gruppenleitung verdient höchstes Lob.“

Lissy

Nachdem ich in unserer örtlichen Zeitung auf die SHG aufmerksam wurde und das erste Treffen besucht habe, bin ich begeistert von allen Teilnehmern der SHG. Es gab von der ersten Minute an Hilfsbereitschaft und Unterstützung von allen Mitgliedern. Seit diesem Tag freue ich mich auf jeden zweiten Dienstag im Monat und auf die Themen, die behandelt werden. Ich bin dankbar für die Informationen, die ich hier erhalte.

Mitglied, SHG Schwabach

Selbsthilfegruppe heißt für mich: Beruhigung - ich/wir sind nicht allein; andere haben die gleiche Herausforderung. Hilfe - hier kriege ich Tipps zu Material, Ärzten (wer ist wie?); hier darf ich alles so beschreiben, wie ich es erlebe und ...treffe auf Verständnis. Also auch eine psychologische Hilfe. Erfahrungsaustausch - wie haben andere ein Problem gelöst, was hat gar nicht geholfen; das ermöglicht mir ein gezielteres Nachfragen beim Arzt. Geselligkeit / Erlebnis - Gruppenausflüge in den Tier- oder Kletterpark sind immer ein Erlebnis für Kids und Erwachsene und ermöglicht Austausch in gelöstem Rahmen. Entlastung und Erfahrung - auf das DiabetesCamp für Kids wäre ich sonst nie gekommen. Unterstützung - bei Versicherungsfragen, Antrag Schwerbehindertenausweis, sonstige Hilfsanträge; Und nicht zuletzt: immer ganz aktuelle Informationen, Bücher, Broschüren von unserer tollen Gruppenleiterin. Anders ausgedrückt: super viel Leistung für wirklich wenig Geld.

Angela

Ich finde die Selbsthilfegruppe super und unglaublich hilfreich. Es tut so gut, für alle großen und kleinen Fragen immer eine kompetente Ansprechpartnerin zu haben, die immer verlässlich und fast sofort antwortet und einen Elternkreis im Hintergrund zu wissen, der auch mit aller Erfahrung bereit ist, andere Eltern zu unterstützen. Herzlichen Dank.

Ulla

Ich finde es sehr, sehr gut, dass überhaupt so eine Gruppe besteht!!!! Ich bin sehr dankbar, weil wir eine große Familie geworden sind. Durch diese Gruppe können wir viele Erfahrungen unter den Familien austauschen, dazu hat man sonst nicht die Möglichkeit, alle Kinder sind sehr unterschiedlich!
Vor allem für die Neu-Diagnostizierten ist es eine Erleichterung, Fragen in die Gruppe stellen zu können, Infos auszutauschen, sich nicht ausgeschlossen zu fühlen. Das sind so wichtige Elemente, das kann keiner verstehen. Nicht nur unser Leid, sondern auch den Spaß miteinander zu teilen - das ist sehr wichtig!!! Einfach die gleiche Sprache (Diabetes) sprechen: jeder versteht, jeder fühlt mit, lacht mit, sorgt sich, weint mit ... Ich bin so glücklich, dass ich helfen anderen helfen kann - und sie mir auch. Ich kann mir keine Zukunft ohne diese Gruppe vorstellen. Ich wünsche, dass überall solche Gruppen entstehen und aktiv werden, denn man erfährt viel wie z.B. Rechte, Möglichkeiten, Tipps .....

Nervin

Ich finde es gut, in der Gruppe Menschen zu treffen, die gleiche Sorgen und Probleme haben. Es ist wichtig und gut, den Eltern die Angst vor der Krankheit zu nehmen. In der Gruppe sieht man, dass das Leben sehr gut weiter laufen kann. Die Unterstützung von der Gruppenleitung und auch vom Diabetikerbund ist enorm. Gerade die Feriencamps sind super für die Kids. Kinder mit der gleichen Krankheit können sich kennenlernen und somit selbst stärken. Der Austausch unter den Betroffenen ist enorm wichtig. Unser Motto war immer, dass unser Kind immer das Gefühl haben soll, dass sie alles mit Diabetes Typ 1 machen kann, wie andere gesunde Kinder auch. Es ist uns gelungen, sie so groß werden zu lassen. Sie hat keine Hemmungen vor anderen. Unsere Tochter kann sich sehr gut behaupten gegenüber gesunden Kindern und diese Kraft bekommt man auch von den Selbsthilfegruppen. Der andere wichtige Punkt: In der Gruppe gibt es einen großen Informationsaustausch zur medizinischen Seite, aber auch Tipps, Ratschläge für den Alltag. Dies sind Gründe, warum ich dabei bin. Es tut einfach gut.

Madlen

Ich bin nicht allein, andere haben ähnliche Probleme. Austausch über Erfahrungen mit Ärzten, Schulungen, Vorträge, Informationen über DiabetesCamps, interessante Veranstaltungen, neueste Entwicklungen, Probleme; Möglichkeit, Babysitter mit Diabetes-Erfahrung zu finden; Probleme wie Führerschein, Schulbegleitung, Schwierigkeiten im Kindergarten können gemeinsam angegangen werden, mit Hilfe des Diabetikerbundes. Der Einzelne schafft das nicht.

Frau B., München

Meine Motivationsgründe für den Eintritt in die Schwabacher Typ-1-Selbsthilfegruppe und das monatliche Treffen hier in Stichpunkten: Informativer Austausch mit Menschen mit der gleichen Diagnose Diabetes, interessante und aufschlussreiche Arztvorträge über Diabetes und andere, mit diesem Krankheitsbild zusammenhängenden Erkrankungen, Erfahrungsaustausch im Umgang mit technischen und digitalen Neuheiten im Diabetes-Management, gegenseitige Unterstützung und Hilfe im Umgang mit der Erkrankung und dadurch auch eine Angstminderung bei der Bewältigung der chron. Erkrankung. Nennung von Institutionen und med. Einrichtungen, die für Diabetiker sehr hilfreich sind. Einsetzung und Unterstützung für die Interessen von Diabetikern in der Gesundheitspolitik gemäß dem Prinzip: Gemeinsam sind wir stark und können etwas bewirken!

Brigitte

Danke, dass du uns auch und vor allem jetzt rundum versorgst mit dem Wichtigsten und den neuesten Infos! Einfach mal DANKE!

Susanne