Berichte

Subtypen des Prädiabetes

Die Subtypen anschaulich dargestellt - v.li.n.re.: Subtyp 2, 4, 6, 5, 1, 3

 Von der DDG-Tagung für Sie mitgebracht

Das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung (DZG) stellte an seinem Info-Stand anschaulich die sogenannten Subtypen des Prädiabetes vor. Dabei sind die Blutzuckerwerte leicht erhöht. Je nach Subtyp ist das Risiko, zukünftig einen manifesten Diabetes zu entwickeln verschieden hoch.

SUBTYP 1:
Leichtes Übergewicht, Stoffwechsel ok - geringes Diabetesrisiko

SUBTYP 2:
Schlank, Stoffwechsel ok - geringes Diabetesrisiko und niedriges Risiko für Komplikationen

SUBTYP 3:
Übergewicht, Fett an Bauch und Bauchspeicheldrüse, bildet zu wenig Insulin, genetische Veranlagung - hohes Diabetesrisiko

SUBTYP 4:
Übergewichtig oder fettleibig, Fett eher an Oberschenkeln und Hüften (weniger an Bauch), Stoffwechsel noch relativ gesund - geringes Diabetesrisiko

SUBTYP 5:
Fettleibig, häufig Fettleber, Insulin wirkt nicht mehr richtig - hohes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen

SUBTYP 6:
fettleibig, viel Fett am Bauch und im Nierenbereich - niedriges Diabetesrisiko, hohes Risiko für Nierenschäden, auch schon vor Entwicklung eines Diabetes

Mehr Infos finden Sie hier: www.dzd-ev.de