Berichte

SHG Freising: Ausflug nach Ingolstadt

Freisinger Diabetiker erkunden die Geschichte Ingolstadts © Manfred Wadenstorfer

Der Jahresausflug der Freisinger Diabetiker ging heuer nach Ingolstadt, der ehemaligen Herzogsresidenz, Universitäts- und Festungsstadt an der Donau.

Die Reise mit der Bahn verlief pünktlich und völlig stressfrei, obwohl letzter Sonntag mit 9-Euro-Ticket. Nach einer Stärkung im Traditionsgasthaus "Daniel" ging es mit einem Führer durch die Altstadt. Neben dem Münster besuchten wir die barocke "Alte Anatomie" mit dem Botanischen Garten und dessen vielen Heil- und Wirkpflanzen.

Ein Höhepunkt war die Besichtigung der berühmten Asamkirche "Maria de Victoria" mit ihrem phänomenalen Deckenfresko. Neu war für uns auch, dass bereits 1472 die damalige "Hohe Schule" zum Sitz der ersten Bayerischen Landesuniversität erhoben wurde. Bis zur Verlegung im Jahr 1800 war sie eine der renommiertesten Universitäten Europas. Nach so vielen Eindrücken ging es bei strahlendem Sonnenschein auf die Terrasse eines Cafes.

Wir waren alle überrascht, dass Ingolstadt neben Audi auch so viel Geschichtliches zu bieten hat. Etwas müde, aber mit der Erinnerung an einen schönen Tag ging es nach Hause. Vielen Dank an unseren Gruppenleiter Manfred Wadenstorfer für die Organisation. Wir freuen uns schon auf den Ausflug im nächsten Jahr. (Manfred Wadenstorfer, Fritz Lecker)