Berichte

Frisch gekocht aus heimischem Garten - mit Pesto-Rezept!

Das Röthenbacher Küchenteam sorgt für eine leckere, gesunde Mahlzeit. Bildnachweis für beide Bilder: © Brigitte Laue

Wie am Schnürchen läuft es in der Küche der VHS.

Kochen mit Werner (Rosentritt) und Martin (Strobel) – darauf freute sich im Oktober die Röthenbacher SHG. Und so fanden sich zu den „zwei Meisterköchen“ noch sieben weibliche Küchenhilfen und Wolfgang Laue, der sich freiwillig zum Abwaschen gemeldet hatte, in der Küche der VHS ein.

Für Hackbällchen mit Parmesan-Kürbis und Linguine mit Petersilien-Pesto waren jede Menge Petersilie, Kürbis und Kartoffeln zuzubereiten. Petersilie musste gehackt, Kürbis und Kartoffeln in Spalten geschnitten werden. Es gab also für die Hilfskräfte genug zu tun. Die „bunten Kartoffeln“ mit den schönen Namen Blauer Schwede, roter Erstling bzw. rosa Tannenzapfen stammten einschließlich der Kürbisse und der Petersilie aus Werners Garten. Alles kam ungeschält zusammen aufs Blech, wurde mit Parmesan bestreut und gebacken - das Farbenspiel blieb so erhalten.

Dazu kamen die von Martin geformten und in der Pfanne gebratenen Hackfleischbällchen. Der Duft war schon mal herrlich. Nachdem auch die verschiedenen Salate angerichtet waren, konnten es sich alle schmecken lassen. Da schon nach dem ersten Gang alle satt waren, verzichteten wir freiwillig auf die Kohlenhydrate der Linguine. Das Pesto schmeckte uns auch wunderbar zu den bunten Kartoffeln. Wir haben es aufgeteilt und in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen (Pinienkerne, Mandeln und Walnüsse) serviert.

Es war ein schöner Nachmittag in geselliger Runde. Nachdem in der Küche wieder „klar Schiff“ gemacht war, haben wir satt und zufrieden den Heimweg angetreten. (Brigitte Laue)

Rezept-Tipp Pesto (ca. acht Personen)

  • 75 g Petersilie, gehackt
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 40 g Pinienkerne, geröstet
  • 40 g Mandelblätter, geröstet
  • 40 g Walnüsse, geröstet
  • 65 g Parmesan, gerieben
  • 150 ml Olivenöl
  • Pfeffer, Salz

Alle Zutaten in einem Mixer pürieren. Anschließend im Mörser zu einer Paste verarbeiten. Knapp eine Tasse Olivenöl langsam dazu gießen bis die Paste bindet und glatt wird. Pesto in eine Schüssel löffeln, restliches Olivenöl dazu geben, zudecken und kühl stellen.