Berichte

Erstes Glucagon-Nasenspray: Baqsimi®

© Lilly Deutschland GmbH

Die Firma Lilly hat Anfang März das erste Glucagon-Nasenspray auf den deutschen Markt gebracht. Es trägt den Handelsnamen Baqsimi® und ist mit Rezept in den Apotheken erhältlich – in zwei Packungsgrößen: ein bzw. zwei Einzeldosisbehältnisse.

Ausschließliches Anwendungsgebiet ist eine schwere Unterzuckerung/Hypoglykämie bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern (ab 4 Jahren) mit Diabetes. Der Einmalspender enthält 3 mg Glucagon. Baqsimi® muss nicht gekühlt werden.

Zugelassen ab 4 Jahren

Das Pulver wird als Einmaldosis direkt in ein Nasenloch verabreicht. Die Patienten müssen dabei weder inhalieren noch tief einatmen. Selbst bei bewusstlosen Patienten gelangt der Wirkstoff über die Nasenschleimhaut in den Blutkreislauf.

Demo-Video und Produkt-Info

Hier ein Erklärvideo zur Anwendung (Englisch).
Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) bietet eine ausführliche Produkt-Information.

Glukagon ist ein Gegenspieler-Hormon des Insulins. Es sorgt für eine schnelle Glukosefreisetzung über die Leber – der Blutzuckerspiegel steigt. Dies ist besonders wichtig bei einer schweren Unterzuckerung.

Einfachere Hilfe im Notfall

Bisher stand hierfür nur die sogenannte „Notfallspritze“ GlucaGen Hypokit® von der Firma Novo Nordisk zur Verfügung. Die Anwendung ist für nicht routinierte Helfende in einer aufregenden Situation wie einer schweren Unterzuckerung nicht ganz einfach – und viele Angehörige bzw. Kontaktpersonen trauten sich das notwendige Prozedere und die darauffolgende Injektion nicht zu bzw. hatten Angst vor Haftung bei Fehlern. Baqsimi® macht die Unterstützung in einer schweren Unterzuckerung sehr viel einfacher.