Berichte

Erfolgreiche Diabetes Road Bad Kissingen unter Corona-Bedingungen

Sabine Dittmar, Gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag, Hausärztin, im Beratungsgespräch mit Andreas Halbritter, Apotheker, Marien-Apotheke Burkardroth © Bernd Franz

Blick von oben - drei Tage Andrang am Stand des Diabetikerbundes Bayern im Außenbereich © Bernd Franz

Blutzuckermessung in der Kälte und mit Maske – im Hintergrund: Registrierung mit Laptop und Temperatur-Scan, Security überwacht Abstandsregeln © Bernd Franz

Viele Standorte der Diabetes Road fielen heuer Corona zum Opfer, darunter die Gesundheitstage Nordschwaben in Nördlingen, Bayreuth, Nürnberg, Ingolstadt. Deshalb freuten wir uns ganz besonders auf die vom April in den Herbst verschobenen Bad Kissinger Gesundheitstage.

Vom 16.-18. Oktober 2020 stellten wir uns in Bad Kissingen den Herausforderungen „Corona“ und „Freiluftveranstaltung bei herbstlichen Temperaturen“. Dies wurde vom gesamten Team mit Bravour gemeistert – auch Dank der vorzeitig aus dem Schrank geholten Winterkleidung!

Hoher Personaleinsatz wegen Corona

Viele ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz, unterstützt von Fremdpersonal für Registrierung und Überwachung der Corona-Regeln wie Abstand, Maskenpflicht bzw. korrektes Tragen, Händedesinfektion usw. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement! Dieser Dank gilt selbstverständlich auch den ApothekerInnen des Bayerischen Apothekerverbands (BAV): Mit uns waren sie an allen drei Tagen im Einsatz, haben unermüdlich Blutzucker sowie Blutdruck gemessen und rund um die Ergebnisse beraten.

Ein besonders herzliches „Vergelt’s Gott“ gilt Doris Ziegler und Klaus Hohlweg aus Bayreuth für ihre jahrelange Begleitung der Diabetes Road - überall in Bayern. Auf sie war immer Verlass - auch hier wieder in Bad Kissingen.

Wir bedanken uns bei den Förderern der Diabetes Road für die finanzielle Unterstützung:

  • Techniker-Krankenkasse
  • Barmer
  • MSD