Stories

Lenggries-Tage wie im Flug vergangen!

Betreuerbericht der Kinder- und Jugend-Schulungstage 2009

Es ist noch nicht lange her, dass ich, Andreas, 2007 als Jugendlicher bzw. junger Erwachsener an meiner letzten Schulungswoche in Mallorca teilgenommen habe. Für mich selbst war immer sehr wichtig, als kleiner Teil des Ganzen dabei gewesen zu sein.

Die Begrüßung der Kinder und Jugendlichen in Lenggries, unseren diesjährigen Schulungstagen, war für Birgit Lämmermann und mich ein ganz besonderer Moment, da es die erste Schulungsveranstaltung war, die wir geplant haben und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen erleben durften.

Nach der Ankunft am Donnerstag, 27. August 2009, wurden rasch die Zimmer aufgeteilt. Nach kurzem Kennenlernen machten wir uns auf den Weg zur Isar – einige ließen sich vom nur 7° kalten Wasser nicht abschrecken und haben sich wagemutig in die kalte Strömung gestürzt! Das besondere Highlight war natürlich das Rafting auf der Isar, bei dem wir alle am frühen Freitag viel Spaß hatten. Unser Outfit ähnelte mehr einem Marshmallow. Der Weg führte uns 12 km flussabwärts von Lenggries nach Bad Tölz. Da der Wasserstand der Isar nicht übermäßig hoch war, sind wir schon mal an einem Felsen aufgesessen. Nur durch gleichmäßiges, gemeinsames Wippen konnten wir uns befreien - unsere Boot-Guides gaben uns die richtigen Kommandos, die wir zielgerichtet umgesetzt haben, denn auch hier gilt: Nur gemeinsam sind wir stark!

In der Nacht von Freitag auf Samstag sowie am Samstagvormittag hat es leider geregnet, so dass wir den Hochseilgarten nicht wie geplant besuchen konnten. Aufgrund des Regens mussten wir auf Plan B zurückgreifen, der das Alpamare in Bad Tölz als Alternative vorgesehen hatte. Nachdem sich das Wetter aber zum Nachmittag bessern sollte, ließen wir den Kindern die Wahl, ob sie nun doch in den Hochseilgarten wollten oder das Schwimmbad bevorzugten. Eine kleinere Gruppe hat sich in die Höhe begeben und im Hochseilgarten die Aussicht genossen. Die anderen hatten im Erlebnisbad ebenfalls viel Spaß, ob beim Rutschen oder im Wellenbecken.

Am Sonntag wanderten wir auf den Brauneck und stärkten uns auf der Strasser-Alm für den langen Rückweg ins Tal und nach Hause – ein gelungener Abschluss der viel zu schnell vorbei gegangenen Schulungstage!

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben - in erster Linie an die Kinder und Jugendlichen für das reibungslose Miteinander und natürlich an die Betreuer Karolina, Tanja, Eva, Sepp, Micha und Robert für Euer Engagement.

Wir freuen uns, wenn wir Euch bei zukünftigen Schulungstagen wieder begrüßen können. Neue Teilnehmer sind natürlich auch immer herzlich willkommen!

Andreas Kotz, Birgit Lämmermann

 

veröffentlicht am 20. Dezember 2009

Startklar zum Rafting...