Stories

Highlight 2010 - Usedom Sieben ereignisreiche Schulungstage im Ostseebad Ahlbeck

Während des Diabetikertages in Aschaffenburg im März 2009 wurde zusammen mit Prof. Schiel, Chefarzt der Inselklinik Haus Gothensee in Heringsdorf, die Idee für Schulungstage auf der Insel Usedom geboren. Bereits im Mai 2009 bereiste eine kleine Gruppe des Landesvorstandes und die Jugendreferenten die Insel, um sich vor Ort zu informieren und nach geeigneten Unterkünften zu suchen.

Wir wurden in Ahlbeck fündig und sofort liefen die Planungen auf Hochtouren an. Die Zielgruppe wurde festgelegt: Erstmals durften Kinder ab 6 Jahren teilnehmen, weil auch Eltern mitfahren konnten, nicht nur bei den Kleinen. Auch Freunde durften mit!

Das Interesse war groß, viele Anmeldungen gingen ein. Es wurden Unterkünfte nachgebucht und ein größerer Bus organisiert, um möglichst allen Interessenten eine Mitfahrt zu ermöglichen.

Am 28. August 2010 war das Warten endlich vorbei - es ging los. Abfahrt am ersten Haltepunkt war schon um 4:30 Uhr in Buchberg bei Neumarkt, es folgten Zwischenstationen in Nürnberg, Schnaittach und Himmelkron. Nach langer Fahrt kamen wir um 17 Uhr im Hotel an.

Einkaufen und Abendessen waren unsere letzten Aktivitäten an diesem langen und anstrengenden Anreisetag.

Das Wetter am Sonntagmorgen stimmte uns sehr zuversichtlich – ein erster Strandbesuch war möglich. Nach dem Mittagessen wurden wir von den Fußballern der Inselklinik Haus Gothensee auf dem Sportplatz in Ahlbeck erwartet. Die Rahmenbedingungen stimmten – fürs leibliche Wohl war gesorgt und die Grillparty vorbereitet. Doch: Kaum hatte unser Fußballturnier begonnen, überraschte uns der Starkregen. Wir mussten abbrechen, schade.

Bei Kaffee und Kuchen, vorbereitet vom SV Eintracht Ahlbeck, hofften wir auf Wetterbesserung, leider vergeblich. So waren wir gezwungen, unsere Grillparty aufs Hotelgelände zu verlegen. Aber unsere Vorbereitungen wurden nun doch noch belohnt – der Himmel klarte auf. Die mitgebrachten Fleisch- und Wurstwaren aus Franken schmeckten, zubereitet von unserer hervorragenden Grillmeisterin Anette Hädrich, vorzüglich. Mit vielen positiven Gesprächen klang der Tag versöhnlich aus.

Der Montag begann mit Regen, so dass ein Teil der Gruppe ihr Heil im Schwimmbad suchte. Der andere Teil begnügte sich mit Spielen und Malen im Hotel.

Am Dienstag begann der erste Schulungs- und Aktionstag, vorbereitet von Prof. Schiel und seinem Team aus der Inselklinik Haus Gothensee. Der Himmel klarte auf, ein ereignisreicher Tag sollte folgen... Fortsetzung folgt!

Bernd Franz

veröffentlicht am 31. Oktober 2010

Bildunterschrift: Es regnet: Simon Strobel (li.) mit Josef Hochmuth (re.)